Bruits De La Cave 2me

Liebe Gäste des Bruits De la Cave ,

 

leider müssen wir Euch eine unschöne Mitteilung machen. Adam Usi ist erkrankt und kann leider nicht auftreten. Wir wünschen Adam eine schnelle und gute Besserung!

 

Wir freuen uns sehr, dass die Idee des Bruits De La Cave - Freunde für Freunde- uns nun hilft.

 

Der Nachtportier wird am Samstag das Line-Up wieder komplettieren. Wer die letzten Konzerte in Erinnerung hat, weiß das wir keinen Ersatz gefunden haben, sondern eines der seltenen Konzerte des Nachtportiers gewonnen haben.

Kommando Limmerstraße wir freuen uns

Bruits De La Cave

 

-16.06.2018-

 

die konsequenz aus schwarz mit inhalt

 

alle teaser sind bei www.vimeo.com abgelegt und werden von dort gestartet, abgespielt.es gelten die dafür die datenschutzregeln, die datenschutzerklärung von vimeo.com.

bitte beachten

...hier noch ein bisschen was vom letzten Bruits De la Cave

 

Bruits De La Cave,

das kleine Underground Festival kehrt zurück. Nach dem ersten Festival im August 2017, nun das zweite Bruits De La Cave. Getreu dem Motto „ Schubladen sind was für Möbelhäuser“, kommt der „Krach aus dem Keller“ wieder aus vielen Richtungen. Post-Punk, Dark Wave, Punk, Batcave, Tribal Gothic Rock, Minimal Wave, Indie, Synth von Bands / Künstlern aus Frankreich, England und Deutschland.

 

Nova Et Vetera (Tribal Gothic Rock, F )

Sieben (Violin, GB )

Wisborg (Dark Wave, Post-Punk, D)

Der Nachtportier (Angstpop / Minimal Wave / Coldwave, D)

The Bernie And The Jörgi (Punk, Elektro, NDW, Indie, D)

KatzKab (Batcave, Cabaret, Punk, Deathrock, Gothic, Posh-Punk, F/D)

 

Nach den Konzerten legen auf:

Cyberpagan (Kabinett Konträr, Death-rock.de )

Sioux-Boy ( She's in Parties) Paris

Hollow Skies ( à contre courant, insomniaque)

 

Infos

http://www.hollowskies.fr https://www.facebook.com/bruitsdelacave/

 

 

à bientôt…..

Doors Open: 16 Uhr

Vorverkauf 15,- € ( z.Z Vorverkaufsgebühren)

Tageskasse 18,- €

 

„ kein Rassismus, kein Antisemitismus, kein Faschismus, kein Sexismus, keine Homophobie, hierzu keine Diskussion, dafür aber keinen Zutritt“