French Underground Concert

french underground


-25.05.2019-

bei chéz heinz, hannover



ein weiteres underground konzert !

 

batcave /gothic /gothic-rock / post-punk / tribal aus frankreich 


Nova Et Vetera

et

Jacquy Bitch



Einlass : 19 Uhr Beginn 20 Uhr

Vorverkauf 12,-€   Abendkasse 16,- €




alle teaser sind bei www.vimeo.com abgelegt und werden von dort gestartet, abgespielt.es gelten die dafür die datenschutzregeln, die datenschutzerklärung von vimeo.com.

bitte beachten


Nova Et Vetera

( Tribal , Gothic-Rock, Fr)


Nach dem ersten Auftritt in Deutschland beim Bruits De La Cave - Le Festival in 2018 , der uns noch so gut in Erinnerung ist , kommen unsere Freunde von Nova Et Vetera noch einmal zurück um ihr neues und zugleich letztes Album vorzustellen. Sie werden Nova Et Vetera leider beenden. Dies war Grund genug sie noch einmal in den Keller zu holen .

Nova Et Vetera haben in den späten 90ern als ein Trio angefangen und schlagen eine Brücke zwischen Gothic Rock, Tribal Percussion und Perfomance Kunst. Da sie Musik und Konzerte erschaffen wollten die sie selbst gerne sehen/hören würden, verlässt sich die Band auf makabere Texte, treibende zeremonielle Percussions und kantige Gitarren um eine musikalische Erfahrung die man genauso stark fühlt wie auch hört. Die Band entwickelt sich seit ihrer Gründung stetig  und besteht aus Mrlamort (Wily) an der Gitarre und als Gesang, Herrich Le Grand (Eric) am Bass und als Gesang, Miss lamort (Carmen) Gesang und Percussion, C-real (Cyril) am Schlagzeug und Michael von boost an der zweiten Gitarre. Ihre Musik ist bedrohlich, rituell und trostlos.  Einfach ein Erlebnis das es so nicht mehr geben wird.



Mehr Infos:


Homepage

Facebook Nova Et Vetera

Bandcamp




Jacquy Bitch

( Post-Punk, Batcave, Fr)



1991 begann Jacquy Bitch eine Solokarriere und hinterließ die Gruppe Neva, die 1989 mit zwei großen Alben verschwand. Man kann den französischen Post-Punk nicht erwähnen, ohne zwangsläufig auf den Charakter der Jacquy Bitch zu verweisen. Seit zwei Jahrzehnten beeinflusst er die Szene mit seinem originellen Ansatz und verdient es, zu den prägnantesten der europäischen Alternativszene zu gehören. Jacquy Bitch, Gründer der ersten französischen Batcave-Gruppe in den 1970er Jahren, Neva, verfolgt seine Karriere seit 1991 unter seinem eigenen Namen. Nach zwei selbst produzierten Kassetten, gefolgt von einem ersten gleichnamigen "4 Tracks" (darunter der mythische Suicide und Jesus), veröffentlichte Jacquy Bitch 2007 drei Alben: Coram, Haine und Stories from the Old Years. Unter anderem auf großen internationalen Festivals wie dem WGT in Deutschland oder dem Gothic Festival in Waregem kombiniert Jacquy Bitch Theater und Improvisation zu einer immer neuen Show, die auf einer imaginären und universellen Sprache basiert, die zu Nevas Zeiten von Grund auf neu erfunden wurde. Dieser originelle Ansatz ermöglicht es uns, die Phantasie aller Zuschauer zu berühren, die jedes Stück nach ihrer eigenen Subjektivität übersetzen. Manchmal missverstanden, ist dieser originelle künstlerische Ansatz die Handschrift von Jacquy Bitch, der die Musik und die allgemeine Atmosphäre der Stücke nutzen kann, um jedem zu ermöglichen, seine eigene Geschichte zu erfinden.

Das aktuelle Album „Au Nom De“ erschien im Mai 2018



Mehr Infos

Homepage

Facebook

Bandcamp


à contre courant

schwarz mit Inhalt & Krams


ein rein privates projekt, das nur am spaß an musik orientiert ist.

Fragen ?


Email: acontrecourant@hollowskies.fr


© Copyright. All Rights Reserved.